Der Verein

 

logo_home_seite

wurde am 2. Juni 1998 gegründet.

Überwiegend kümmern wir uns um die wildlebenden Katzen in einem sehr großen Gewerbegebiet, dem Fischereihafen von Bremerhaven.
In diesem Stadtteil hat sich vor über hundert Jahren die fischverarbeitende Industrie angesiedelt. Seitdem es diesen Fischereihafen gibt, existieren dort Katzen.
Die Bedingungen, unter denen sie leben müssen, sind nicht einfach. Die Katzen werden täglich von uns in eigens dafür gebauten Futterhäusern gefüttert. Bei Bedarf werden die Tiere natürlich auch medizinisch versorgt. In den vergangenen Jahren wurden viele Tiere dort eingefangen, kastriert und wieder an ihren Futterstellen ausgesetzt. Der Erfolg unserer Arbeit gibt uns Recht, denn wir konnten so die Population von rund 260 Katzen auf zurzeit 90 senken.
Das Kastrieren der Tiere hat nach wie vor für uns höchste Priorität.
Täglich werden die ca. 90 Katzen von uns im Fischereihafen gefüttert.
In speziellen Futterhäuschen, die von uns gebaut wurden, bekommen die Tiere ihre Futterration von unseren ehrenamtlichen Mitgliedern. Bei Krankheitssymptomen werden die Katzen von uns eingefangen und zum Tierarzt gebracht. Nur in Fällen, in denen wir und unser Tierarzt den Katzen nicht mehr helfen können, stimmen wir einer Einschläferung zu.
Ein Grundsatz unseres Vereins ist es, Tiere nicht einzuschläfern, nur weil sie „überflüssig“ sind. Leider kommt es vor, dass einige Katzenbesitzer, die ihre Tiere „entsorgen“ wollen, diese im Fischereihafen aussetzen. Heute können wir zum Glück sagen, dass wir durch die Kastrationen im Fischereihafen so gut wie keine Katzenwelpen mehr finden.

Im restlichen Stadtgebiet von Bremerhaven sieht es leider schlecht aus.
Überall auf Hinterhöfen, Kleingärten, Friedhöfen etc. laufen verwilderte Hauskatzen herum und vermehren sich.

Wir würden gerne auch hier helfen, doch übersteigt dies leider unsere finanziellen und personellen Mittel, da wir für unsere Arbeit keine öffentlichen Mittel erhalten, sondern uns aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden finanzieren und ehrenamtlich, also in unserer Freizeit, tätig sind.

schild

urkunde-neu